Home arrow Marktdaten
Marktdaten

  • • Bei 95% der Bevölkerung entspricht die vorhandene erbrechtliche Regelung nicht den eigenen Vorstellungen.

    • Bei 70% aller Erbfälle mit einem Nachlassvermögen von mehr als € 1 Mio. kommt es zu Streit zwischen den Erben.

    • Künftige Erbschaften werden von den Erben bereits in die Altersvorsorgeplanung mit einbezogen, ohne zu wissen, wann der Erbfall tatsächlich eintritt und in welcher Höhe noch Vermögen vererbt wird.

    • Die Nachfolgeplanung erfolgt in den meisten Fällen unter rein rechtlichen oder steuerlichen Gesichtspunkten, die wirtschaftlichen Aspekte und Auswirkungen werden nicht ausreichend berücksichtigt.

    • Die bevorstehenden Veränderungen im Bewertungs- und Erbschaftsteuergesetz führen zu einem zunehmenden Beratungsbedarf.

    • Die Generation der über 55-Jährigen repräsentiert etwa 75% des Geschäftsvolumens der vermögenden Kunden.

    • Beratungsbedarf in Bezug auf die Vermögensnachfolge ist in dieser Zielgruppe vorhanden – die Kunden bringen in diesem Zusammenhang den Banken Vertrauen entgegen (siehe Studie Infratest):

     

      Image